HauterkrankungenBodenseepraxis

  • Haarausfall: PRP, A-C Therapie
  • Konservative Hautkrebstherapie: mit Cremen oder Belichtung ( PDT)
  • Krankhaftes Schwitzen
  • Narben: Dermojet, Erbiumlaser, Fractora
  • Akne: Photopeel, Chemical-Peel, Fractora, IPL, Blue-Light
  • Warzen: wIRA, PDT, Diodenlaser, Vereisung
  • Allergien

Die Behandlung von Nagelpilz mit dem Laser

Eine neue, erfolgreiche Alternative in der Behandlung des Nagelpilzes stellt der Laser dar.

Bei der Behandlung mit dem Laser wird der komplette Zehennagel drei Mal abgefahren mit kurzen Pausen zwischen den Durchgängen. Damit soll sichergestellt werden, dass der Zehennagel sowie das Nagelbett auf etwas über 40° Grad erhitzt werden und der Pilz dadurch abgetötet wird. Die Behandlung wird vier Mal durchgeführt im Abstand von je einer Woche, dann monatliche Intervalle bis zur vollständigen Abheilung.
Begleitet wird diese Therapie von einem externen Antimykotikum.

Behandlung von Warzen mit Infrarotlicht ( wIRA-Therapie)

Mit wIRA sind ganz bestimmte Anteile aus dem Infrarotlicht gemeint, die eine besondere hohe Tiefenwirkung haben. Die schädlichen Infrarotanteile werden durch einen speziellen Flüssigkeitsfilter ausgeblendet. Nur die tiefenwirksam und hautschonenden Anteile kommen zur Wirkung. Hinter dem Begriff wIRA verbirgt sich also wassergefiltertes Infrarotlicht. Durch die Belichtung kommt es zu einer tiefgreifenden Durchwärmung des Gewebes somit zu einer verbesserten Durchblutung und lokalen Steigerung der Immunabwehr. Dadurch werden die Warzen eliminiert. Das Ergebnis ist eine narbenfreie, gesunde Haut. Eine Behandlung dauert 20 – 30 min. ist schmerzfrei und wird in bestimmten Abständen wiederholt.



 Zurück zur Übersicht

top