Rubinlaser

Mit dem gütegeschalteten Rubinlaseraser können heute schonend und in kurzer Zeit gute Ergebnisse erzielt werden.

Was bewirkt die Laserbehandlung?

Der Strahl des gütegeschalteten Lasers dringt durch das umliegende Gewebe und entfaltet erst im Pigment/Farbpartikel seine Wirkung. Es bildet sich ein Plasma, das die weitere Laserstrahlung aufnimmt, wodurch in der Folge die Pigmente/Farbpartikel in kleinere Teilchen „zersprengt“ werden. Natürliche Pigmentveränderungen können oft in ein bis zwei Sitzungen erfolgreich beseitigt werden.

IPL ( Ellipse)

Unsere Haut altert durch Sonneneinstrahlung und Rückgang der Produktion von Kollagen. Ellipse Behandlungen von sonnengeschädigter Haut (Hautverjüngung oder Photorejuvenation) helfen Ihnen, ein jüngeres und frischeres Aussehen zu erhalten oder zurückzugewinnen.

Wie funktioniert die Ellipse Behandlung?

Ellipse Behandlungen von sonnengeschädigter Haut lassen Ihre Haut durch Entfernen von Altersflecken, diffusen Rötungen und ungleichmäßiger Pigmentierung glatter und jünger erscheinen. Ihre Hautstruktur wird ebenfalls verbessert und viele Frauen berichten, dass es leichter ist Make-up anzuwenden. Gesichtsbehandlungen sind am beliebtesten, grundsätzlich können aber alle Teile des Köpers behandelt werden. Hierzu werden kurze, sichere Impulse eines intensiv gepulsten Lichts (die sogenannte 2PL-Technologie von Ellipse, oftmals nicht ganz korrekt als ein Laser bezeichnet), auf die Haut abgegeben. Das System filtert das Licht um sicherzustellen, dass die verwendeten Wellenlängen vom Hämoglobin in den feinen Blutgefäßen und vom Melanin der Altersflecken absorbiert werden. Hierdurch werden Zellen mit viel Melanin oder Hämoglobin innerhalb von Tausendsteln einer Sekunde erhitzt und ihre Eiweißstruktur zerstört.

Kann ich behandelt werden?

Behandlungen sind am effizientesten bei Patienten mit heller Haut, die zum Zeitpunkt der Behandlung nicht gebräunt sind. Dann ist der Kontrast zwischen den Altersflecken/Blutgefäßen und der Hautfarbe größer, wodurch die Behandlung einfacher wird. Jedoch sind Ellipse Einstellungen für verschiedene Hauttypen verfügbar, die auch für den Teint etwas dunklerer Hauttypen (max. bis Hauttyp IV) geeignet sind.

Wie lange dauert eine Behandlung mit Ellipse?

Eine Behandlung des gesamten Gesichts dauert weniger als 20 Minuten. Für ein gutes Ergebnis sollten Sie mit ca. 1-3 notwendigen Behandlungen rechnen.

Tut es weh?

Eine Anästhesie ist nicht erforderlich. Viele Patienten beschreiben die Behandlung als praktisch schmerzfrei, wie ein Schnellen von einem Gummiband auf die Haut, gefolgt von einem Wärmeempfinden das für einige Zeit anhält, wie z.B. nach einem Sonnenbad.

Benötigen ich spezielle Vorsichtsmaßnahmen vor und nach der Behandlung?

Das verwendete Licht ist ein vollkommen ungefährliches, fast dem Tageslichtspektrum entsprechendes Licht, so dass keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen notwendig sind. Es ist jedoch wichtig, Sonneneinstrahlung (Sonne, Solarium oder Selbstbräuner-Creme) vor und während der Behandlung zu vermeiden. Andernfalls wird Ihre gebräunte Haut mehr Licht absorbieren, was die Behandlung weniger effektiv und weniger komfortabel macht. In der Regel ist keine besondere Pflege nach der Behandlung notwendig, aber Menschen mit empfindlicher Haut können von einer kalten Kompresse (kein Eis) unmittelbar nach der Behandlung oder von einer vom Arzt verschiebenden Salbe profitieren.

Was kann ich erwarten?

Sie werden feststellen, dass die Haut u.U. für ein paar Tage nach der Behandlung ein wenig „schmutzig“ aussieht. Danach werden Sie bemerken, dass Ihre Haut stetig „sauberer“, glatter und frischer erscheint. Um Ihr jugendliches Aussehen zu erhalten sind 1-2 jährliche Auffrischungstherapien empfohlen.

Wie kann ich sicher sein, dass die Ellipse sicher und wirksam ist?

Veröffentlichte, Klinische Studien von führenden Ärzten dokumentieren die Sicherheit und Effektivität der Ellipse-Behandlung von sonnengeschädigter Haut. Diese wissenschaftlichen Dokumente können Sie gerne auf der Ellipse-Webseite, unter www.ellipse.com einsehen.

Chemical peel

Wie wirkt das Peeling auf die Haut?

Fruchtsäuren und andere Säuren z.B. Trichloressigsäure, Alpha-Beta-Komplex), die zum Hautpeeling verwendet werden, vermindern den Zusammenhalt der Hornhautzellen und erleichtern somit die Ablösung der Hautschuppen. Dies regt die Erneuerung der Haut an und erhöht die Feuchtigkeit in der Haut. Die Haut wirkt dadurch gesünder, straffer, weicher und geschmeidiger.

Beginnende Verhornungsstörungen (solare Keratosen) können bei konsequenter Therapie beseitigt werden. Oberflächliche Aknenarben lassen sich durch ein Chemical peel oft deutlich verbessern.

Ebenso können Pigmentflecken/Pigmentstörungen gut behandelt werden.

Wie läuft ein Hautpeeling ab?

Wir werden mit Ihnen besprechen, an welchen Stellen die Haut behandelt werden soll.

Das Hautpeeling besteht – abhängig von der verwendeten Säure – aus einer oder zwei Phasen:

  • 1. Phase, z.B. bei Peeling mit Fruchtsäure:
    Die Behandlung beginnt mit der häuslichen Anwendung von gering konzentrierten „Fruchtsäuren“ für 4 – 5 Wochen, zunächst 1 x täglich, später 2 x täglich. Bitte richten Sie sich genau nach der ärztlichen Anwendungshinweisen.
    Wir werden Sie informieren, wenn die 2. Phase bei Ihnen entfällt.

  • 2. Phase
    Sie besteht meist aus mehreren (3 – 5) „Peeling- Behandlungen“ durch den Arzt mit höher konzentrierten Säuren, die ähnlich einer Gesichtsmaske auf die Haut aufgetragen werden. Danach muss die Haut für eine Woche mit einer speziellen Creme gepflegt werden. Die ärztliche Behandlung wird solange fortgesetzt, bis das Behandlungsziel erreicht wird.


 Zurück zur Übersicht

top